DRIVE-IN Schnelltest Zentrum

OBERHAUSEN: Auf dem Parkplatz der Atrium Eventlocation

DU-BEECK:Testzentrum an der Moschee

Folgende Personen können sich nur noch ab dem 11.10.21 KOSTENLOS testen lassen mit einem Nachweis.  Alle Details

Für alle anderen Personen kostet der Test 12,50 EUR. Bezahlung erfolg Vorort mit EC-Karte oder Bar.

Schnelle und sichere Corona-Schnelltests (Bürgertest) gibt es auf dem Parkplatz der Atrium Eventlocation in Oberhausen und Duisburg-Beeck an der Moschee. Sie benötigen lediglich Ihren Personalausweis und ggf. die Terminbestätigung mit Barcode. Bitte erscheinen Sie pünktlich, jedoch maximal 20 Minuten vor Ihrem vereinbarten Termin an der Teststation. Personen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, können sich ebenfalls testen lassen.

Sie können sich mit und ohne Termin testen lassen

Schnelltest-Termin vereinbaren

Information:
Beachten Sie bitte den unten stehenden Ablauf!

Wer kann sich testen lassen?
Jede Person darf sich testen lassen, wenn er ein Wohnsitz in Deutschland nachweisen kann.

Wie oft kann ich mich testen lassen?
Jede Person darf sich mindestens einmal die Woche kostenfrei testen lassen.

Wie läuft es ab?

  1. Standort auswählen und Termin buchen.
  2. Sie erhalten eine Terminbestätigung mit einem QR-Code per Mail.
  3. Diese können Sie ausdrucken oder digital (Handy) mitbringen.
  4. Auch ohne einen Termin können Sie sich vor Ort testen lassen.
  5. Bitte bringen Sie Ihren amtlich gültigen Lichtbildausweis mit zum Termin

Ab dem 11. Oktober sind für folgende Personen Gruppen die Bürgertestung kostenlos:

Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine zwölf Jahre alt sind oder erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind. (Auszuweisen mit Schülerausweis, Kinderreisepass)
Bis zum 31. Dezember 2021 alle Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind sowie Schwangere.
Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können. Das gilt insbesondere bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war.
Vormals Schwangere und Stillende. Für diese Personengruppe erfolgte eine generelle Impfempfehlung durch die STIKO erst am 10. September 2021. Bis zu dieser Empfehlung bestand eine medizinische Kontraindikation im Sinne des neuen § 4a Nummer 2 der TestV. Die in dieser Vorschrift verankerte Übergangsfrist von 3 Monaten beginnt damit erst am 10. September 2021 zu laufen, so dass noch bis zum 10. Dezember 2021 ein Anspruch auf kostenlose Testung besteht. (Der Stichtag der Bekanntgabe der Empfehlung wird ggf. durch das BMG noch einmal nach hinten korrigiert, bitte beachten.) Die Anspruchsberechtigung kann in diesem Fall durch den Mutterpass belegt werden, aus dem die vorangegangene Schwangerschaft hervorgeht.